Pannenhilfe und Abschlepparbeiten

Informationen von der Berufsgenossenschaft

Bilder sagen oftmals mehr als tausend Worte - noch dazu, wenn es bewegte Bilder sind. Deshalb hat die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF) ergänzend zu ihrem Leitfaden "Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten" kürzlich einen Videofilm "Einsatzort Straße" herausgegeben. Nach Angaben der BGF unterstützt dieser Film auf anschauliche Weise die Schulung der Mitarbeiter von Pannenhilfs- und Abschleppunternehmen, wendet sich aber auch an sonstige Betriebe, die Pannenhilfsmaßnahmen durchführen. Insofern ist er auch für den Reifenfachhandel interessant.

Das Video "Einsatzort Straße" ist in eine Spielhandlung eingebettet und beginnt vor Gericht mit der Verhandlung gegen einen Pannenhelfer, der seine Einsatzstelle nicht abgesichert hat. In Rückblenden wird gezeigt, wie es als Folge davon zu einem Auffahrunfall kam. Natürlich zeigt der Film auch, wie es richtig gemacht wird. Zwei Einsätze auf der Autobahn sind nachgestellt und entsprechen den Vorgaben der BGI 800 "Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten", die im April vergangenen Jahres herausgegeben worden war (der BRV berichtete in Trends & Facts Nr. 3 vom Mai 2001, S. 35). Die Gegenüberstellung von positiven und negativen Beispielen verdeutlicht besonders bei den Nachtaufnahmen die Wirkung von Warnleuchten, Konturmarkierungen, Absicherungsmaterial und Warnkleidung. Eine Pannensituation in der Kurve einer Landstraße zeigt ebenfalls Gefahrenmomente und notwendige Absicherungsmaßnahmen.

Auch die für Pannenhelfer wichtige, gezielte Informationsaufnahme eines Unfalls in der Notrufzentrale wird gezeigt. Und es werden Tipps zur Schulung und Einweisung der Mitarbeiter gegeben. Denn - so gibt die BGF zu bedenken - sichere Technik und vorschriftsmäßiges Absicherungsmaterial sind wertlos, wenn sie nicht richtig eingesetzt werden. Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen oder der Großhandels- und Lagerei-BG erhalten den Film zum Preis von 10,-EUR, Nichtmitglieder können ihn zum Preis von 25,-EUR beziehen. Bestellungen über die GSV GmbH, Postfach 50 02 29, 22702 Hamburg. Wichtiger Hinweis für Mitglieder der genannten Berufgenossenschaften: Um in den Genuss des Sonderpreises zu kommen, ist bei der Bestellung die Angabe Ihrer Mitgliedsnummer erforderlich!

(Quelle:Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.)