Felgen für Run Flat-Reifen

Felgen für Run Flat-Reifen

In den Ausgaben Nr. 3/2004, Seite 25 und Nr 8/2004, Seite 48 hatten wir Sie darüber informiert, dass BMW beim Einsatz von Run Flat-Reifen die Verwendung von Felgen mit beidseitigem Extende Hump (EH2) und DaimlerChrysler die Verwendung von Original MercedesBenz- Felgen ("nur diese sind auf die höhere Bauteilbelastung geprüft") vorschreiben. Unabhängig davon, dass diese Aussagen straßenverkehrsrechtlich nicht verbindlich sind, also wie die Fabrikatsbindung lediglich Empfehlungscharakter besitzen, haben wir uns vorsorglich mit diesem Thema an die maßgeblichen Felgenhersteller für das Ersatzgeschäft gewandt:

"Verwendungsmöglichkeit von Ersatzgeschäftsfelgen (Stahl- und insbesondere Alu-Felgen) für Run Flat-Bereifung In der derzeitigen Markteinführungsphase kommen immer mehr Fahrzeuge auf den Markt, die erstausrüstungsseitig serienmäßig oder optional mit Run Flat-Reifen ausgestattet sind

(s. BRV-Aufstellung in Ausgabe 5/2004, Seite 51). Die betreffenden Fahrzeughersteller - hier insbesondere BMW und DaymlerChrysler - schreiben etwa in ihren Betriebsanleitungen dazu die Verwendung von jeweils Originalfelgen: . BMW-Group nur BMW-Originalfelgen mit Extended Hump (EH2) und . DaimlerChrysler nur Original Mercedes-Benz-Felgen ("nur diese sind auf die höhere Bauteilbelastung geprüft"). Auch wenn diese Aussagen wie gesagt im straßenverkehrsrechlichen Kontext nur Empfehlungscharakter besitzen, benötigt der Reifenfachhandel aber aus Sachmängelhaftungsgründen die rechtsverbindliche Aussage der Felgenhersteller, inwieweit die für das Ersatzgeschäft in Verkehr gebrachten Felgen auch für die Montage von Run Flat-Reifen geeignet sind.

Die entsprechenden Antworten liegen nunmehr vor - die Felgenhersteller bestätigen nämlich die Verwendungstauglichkeit auch der Zubehörräder (Felgen) für Run Flat-Reifen - und können wie folgt zusammengefasst werden: Eine Verwendung von Zubehörrädern (Felgen), insbesondere Aluminiumfelgen, ist grundsätzlich auch mit dem Einsatz von Run Flat-Reifen möglich. Darüber hinaus sagen die Reifenhersteller Bridgestone (RFT), Continental (SSR), Dunlop (DSST), Goodyear (EMT) und Pirelli (Eufori@) übereinstimmend aus, dass deren Reifen mit Notlaufeigenschaften (Run Flat-Reifen) in Verbindung mit handelsüblichen Felgen genutzt werden können.

Die Aussage der genannten Reifenhersteller wurde in einer Arbeitsbesprechung des BRV mit den wdk-Kundendienstleitern (wdk, Bridgestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Michelin und Pirelli) am 21.01.2005 in Bonn auch so noch einmal gegenüber dem BRV explizit bestätigt und insofern dürfte das Problem damit abschließend geklärt sein. Unbenommen davon bleibt die Vorschrift bzw. Vorgabe der Reifen- und Automobilhersteller, dass die Montage von Run Flat-Reifen nur in Zusammenhang mit einem Lufdruck-Kontrollsystem zulässig ist, d.h. bei Verwendung eines direkten Luftdruck-Kontrollsystems (Sensoren/ Ventile) die handelsübliche Felge auch dafür ausgelegt sein muss.

Gleichfalls unbenommen davon bleibt die Vorschrift/Vorgabe der Reifenhersteller, dass Run Flat-Reifen in drucklosem Zustand (im Pannenfall) grundsätzlich nur nach der "80:80-Regel" betrieben bzw. verwendet werden dürfen, d.h. maximal 80 km Wegstrecke mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h gelegt werden dürfen. Davon abweichende Festlegungen der Fahrzeughersteller, wie zum Beispiel:

. BMW: bis 250 km Wegstrecke bei geringer Beladung (1-2 Personen ohne Gepäck), bis 150 km Wegstrecke bei mittlerer Beladung (4 Personen ohne oder 2 Personen mit Gepäck) und bis 50 km bei voller Belastung (4 Personen und Gepäck) bei einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h, . DaimlerChrysler: 50 km Wegstrecke im teilbeladenen Zustand und 30 km Weg strecke in vollbeladenen Zustand mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h beziehen sich ausschließlich auf die Originalausstattung des Fahrzeuges (Reifen mit RSC-Kennzeichnung auf BMW-Originalfelgen mit EH2 und Reifen mit MOE-Kennzeich nung auf Mercedes-Originalfelgen).

Wir bitten um entsprechende Beachtung.

(Quelle:Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.)