ECE-Kennzeichnung (zulässige)

E/ECE-Kennzeichnung

Zulässige Kennzeichnung von Neureifen

Immer wieder wird in der BRV-Geschäftsstelle nachgefragt, in welcher Form die nach §36 StVZO, 26. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 04.Juli 1997 vorgeschriebene "E-Kennzeichnung" von Neureifen zu erfolgen hat. Diese "E-Kennzeichnungspflicht" besteht für Zweirad-, Pkw-, Llkw- und Lkw-Reifen ab Herstellungsdatum 01.Oktober 1998 (DOT 4083). Der Gesetzgeber lässt hier zwei verschiedene "E-Kennzeichnungsformen" zu:

1. Kennzeichnung nach den ECE-Regelungen 30, 54 und 75 ECE-Genehmigungszeichen (E im Kreis mit Kennziffer für das Zulassungsland und der 6-stelligen Genehmigungs- nummer darüber oder darunter, oder auch rechts oder links des Kreises) 2. Kennzeichnung nach Richtlinie 92/23 EWG (EWG-Bauartgenehmigungszeichen) EG-Genehmigungszeichen (e im Rechteck mit Kennziffer für das Genehmigungsland und der 6-stelligen Geneh- migungsnummer darüber oder darunter, oder auch rechts oder links des Rechtecks)

Die Prüfkriterien zum Erhalt der Genehmigungszeichen etc. sind die gleichen.

(Quelle:Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.)