DOT-Kennzeichnung

DOT-Kennzeichnung (DOT = Department of Transport)

DOT-Symbol als Teil der Reifenkennzeichnung: Mit der Kennzeichnung "DOT" wird die Erfüllung des USA-Gesetzes FMVSS 119 bestätigt.

Indentifikationsnummer als Teil der Reifenkennzeichnung: Für Herstellwerk, Reifengröße, Reifenausführung und Herstelldatum. Die letzte Ziffer gibt die Endziffer des Jahres an, die beiden Zahlen davor die Herstellwoche. Quelle: §§ 27 und 36 StVZO

Ab Produktionsdatum 1. Januar 2000 ist die DOT-Nummer vierstellig. Die ersten beiden Ziffern geben die Produktionswoche an, die letzten beiden Ziffern das Produktionsjahr. Im Beispiel: 01 = Kalenderwoche 1 00 = Produktionsjahr 2000

DOT-Kennzeichnung

Ältere Angaben zum Teil unterschiedlich!

Zur DOT-Kennzeichnung ist in allen einschlägigen BRV-Unterlagen Folgendes nachzulesen: "Die Fertigungswoche, das Fertigungsjahr und damit das Alter des Reifens ist aus der Beschriftung, die mit den Buchstaben "DOT" beginnt, ersichtlich (DOT steht übrigens für Department of Transport, d.h., dass damit die Erfüllung des USA-Gesetzes FMVSS 119 bestätigt wird). Bis zum Herstellungsjahr 1999 steht hinter "DOT" und den zwei darauf folgenden vierstelligen Buchstabenkombinationen die dreistellige DOT-Nummer. Die beiden ersten Ziffern geben dabei die Produktionswoche an, die letzte Ziffer das Produktionsjahr. 434 bedeutet also z.B., dass der Reifen in der 43. Kalenderwoche 1994 hergestellt wurde. Zur Unterscheidung der Jahresangabe haben die meisten Reifenhersteller für den Herstellungszeitraum 1990-1999 zusätzlich ein Dreieck hinter der DOT-Nummer angebracht. Ab 2000 ist die DOT-Nummer vierstellig anzugeben, die beiden ersten Ziffern geben dabei wiederum die Produktionswoche an, die letzten beiden Ziffern das Produktionsjahr. 2200 bedeutet dementsprechend z.B., dass der Reifen in der 22.Kalenderwoche 2000 hergestellt wurde." Soweit, so gut. In der Praxis (und noch ist ja eine nicht unbedeutende Anzahl von Fahrzeugen mit Reifen aus dem Herstellungszeitraum 1990 bis 1999 unterwegs) wird in der Beurteilung des Reifenenalters häufig übersehen, dass eben tatsächlich "nur" die meisten Hersteller, insbesondere die wdk-Hersteller, zur Unterscheidung der Jahresangabe für den Herstellungszeitraum 1990 bis 1999 zusätzlich (freiwillig) ein Dreieck hinter der DOT-Nummer angebracht haben. Anders herum gesagt, eine nationale oder internationale gesetzliche Vorschrift gibt es dafür nicht, so dass am Markt tatsächlich auch Reifen - insbesondere aus außereuropäischer Produktion - in Umlauf sind, deren exaktes Herstellungsdatum (achtziger oder neunziger Jahre) nur durch den Reifenhersteller/Importeur selbst bestimmt werden kann!

Die BRV-Geschäftsstelle wurde erst kürzlich mit einem solchen konkreten Beispiel konfrontiert: Im Zusammenhang mit der zur Zeit laufenden größeren (freiwilligen) Rückrufaktion der Firma Kumho - europaweit werden zur Zeit rund 100.000 Wohnwagenreifen in den Dimensionen 195/70 R 14 und 185 R 14 C (Herstellungszeitraum 1996 bis 1999) in Zusammenarbeit mit dem Räderlieferanten Otto Just/Lübeck der Wohnwagenhersteller Adria, Bürstner, Dethleffs, Eiffelland, Hobby und Knaus getauscht (vgl. dazu auch AUTO BILD Nr. 47 vom 23.11.01, S. 20) - hatte sich ein Betroffener auch mit der Bitte an den BRV gewandt, das Alter seiner Reifen zu bestimmen DOT YOJ9 YA1W 116 (ohne Dreieck) 195/70 R 14 91 H Profil 788

Im ersten Anlauf waren wir geneigt, als Herstellungsdatum die 11. KW 1986 zu identifizieren. Nach Rückfrage bei der Kumho Europe GmbH in Frankfurt/M. erhielten wir folgende Antwort: "Vor der Umstellung auf die vierstelligen DOT-Nummern ab dem Produktionsjahr 2000 wurden auch Reifen aus unserem Hause mit einem Dreiecksymbol als eindeutiges Identifikationsmerkmal für Produktionen der 90er Jahre versehen. Die Umstellung auf dieses Symbol erfolgte allerdings erst im Jahr 1997 für alle PKW-Reifen. Eine eindeutige Identifikation der Reifen, die noch kein Dreiecksymbol aufweisen, ist jederzeit über die Profilbezeichnung aufgrund der Produktionszeiträume möglich, Ihr Beispiel wurde in der 11. KW 1996 produziert."

Fazit daraus: Vorsicht bei der Festlegung des Reifenalters nach DOT (dreistellig), insbesondere bei Reifen aus außereuropäischer Produktion! Vorsicht bei dreistelligen DOT-Nummern: da die zusätzliche Kennzeichnung mit einem Dreieck für Reifen aus den Produktionsjahren 1990 bis 1999 eine freiwillige Verpflichtung war, sind nach wie vor Reifen im Umlauf, deren genaues Herstelldatum nur der Produzent bestimmen kann!

(Quelle:Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.)