Abplattungen bei Pkw-Reifen:

Immer wieder wird bei Reifen, die längere Zeit nicht gefahren wurden, ein Höhenschlag festgestellt. Es handelt sich hierbei um sogenannte Standplatten. Die Abplattungen entstehen in der Aufstandsfläche. Standplatten sind bereits nach einigen Minuten Standzeit messbar, deshalb sollte ein Reifen vor der Beurteilung immer warm gefahren werden. Die Größe der Abplattungen ist abhängig von der Reifentemperatur, dem Fahrzeuggewicht und der Standzeit. Abplattungen, die nach wenigen Tagen oder Stunden entstanden sind, werden nach wenigen Kilometern Fahrt verschwunden sein. Bei einer Standzeit von mehreren Wochen sollte der Luftdruck vorher erhöht werden (bei Pkw-Reifen: 3,5 bar).

(Quelle:Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.)